Ihre Physiotherapiepraxis in Hamburg Eppendorf

Therapieübersicht

Wir sind spezialisiert auf

Behandlung von 

– Rückenbeschwerden aller Art
– Spannungskopfschmerzen
– Gelenkschmerzen
– Muskelverspannungen

Nachbehandlung von

– Brustkrebsoperationen
– Wirbelsäulenoperationen
– Hüft- und Knieendoprothesen
– Schulter- und Handoperationen
– Knie- und Fußoperationen

…und außerdem

– Fascienbehandlung und -training
– Lymphdrainage (nur im Rahmen der Brustkrebsnachbehandlung)
– Beckenbodentraining für Sie und Ihn                                                                                                                        – Beckenbodenfeedback an der Trainingsmaschine
– Shiatsu und Cranio Sacrale Therapie
– Entspannungstherapien
– Walking / Lauftraining
– Trainingskonzepte und -kontrolle
– Arbeitsplatzberatung

 

Auf der rechten Seite haben unsere Therapeuten eine einfache und nachvollziehbare Beschreibung zu den einzelnen Behandlungen für Sie ausgearbeitet. Sollten Sie weitere Fragen haben, so melden Sie sich jederzeit bei uns. Oder direkt hier über das Kontaktformular.

wartebereich288px

Brustkrebs-Nachbehandlung

Die freie und schmerzlose Beweglichkeit des Armes der betroffenen Seite kann mit den Eigenübungen, die in der Klinik vermittelt werden, meist von der Patientin selbst wiederhergestellt werden. In manchen Fällen kommt es aber zu gravierenden Veränderungen, die einer speziellen Behandlung bedürfen.

Meine Kolleginnen und ich haben uns auf die Behandlung dieser Probleme spezialisiert. Wir bieten ein Behandlungskonzept an, dass nach den Erfahrungen unserer Patientinnen rasch zur Verbesserung der Beschwerden führt. Dieses Konzept wurde in einer Studie überprüft und veröffentlicht.

Unser besonderes Anliegen ist es, die Patientin in ihrer schwierigen Situation menschlich liebevoll und medizinisch kompetent zu unterstützen und zu begleiten.

Weitere Informationen finden Sie hier!

Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie behandelt akute Veränderungen im Gelenk inklusive der umgebenden Muskulatur und Fascien. Im Volksmund „Verrenkung“ oder „Blockierung“ genannt. Durch Mobilisation des eingeschränkten Gelenkes können die Beschwerden schnell verschwinden. Lockerung und Dehnung der durch die Blockierung verspannten Muskulatur können beitragen, dass die volle und schmerzfreie Beweglichkeit wieder möglich wird. Besondere Fascienmobilisationstechniken runden die Therapie ab. Manuelle Therapie wird angewandt bei Blockierungen der Gelenke von Armen, Beinen und der gesamten Wirbelsäule.

Brügger-Therapie

Häufig führen falsche und einseitige Belastungen zur Schädigung des Bewegungsapparates und zu einem Muskelungleichgewicht, das wiederum zu Schmerzen und Einschränkung führt. In der Brügger-Therapie versucht man die Ursache herauszufinden und zu therapieren. Der Patient wird aktiv an seinem Heilungsprozess beteiligt und so einige gezielte Maßnahmen erlernen, um seine Beschwerden zu verbessern. Ein weiterer wichtiger Punkt in der Brügger-Therapie ist die Haltungsschulung und das Wahrnehmen, Erlernen und Umsetzen einer gesunden Körperhaltung. Das Ziel einer Brügger-Therapie ist eine Harmonisierung von Bewegung und Muskelfunktion und einer dauerhaften Veränderung des Bewegungsverhaltens in belastungsreduzierter Weise.

CANTIENICA®-Kurse

Beckenbodentraining hält die Unterleibsorgane jung. Es schützt vor Senkungen, Leistenbrüchen, Inkontinenz. Es kann Senkungen, Inkontinenz und Unterleibsbeschwerden verbessern. Es schützt auch Männer vor Prostatavergrößerung und vor Erektionsschwierigkeiten bei körperlichen Ursachen. Benita Cantieni hat ein umfassendes und wissenschaftlich fundiertes Training der Muskulatur des Beckenbodens entwickelt. Zusätzlich vernetzen die Übungen den Beckenboden mit der Bauch- und Rückenmuskulatur, sodass die Mitte des Menschen muskulär kraftvoll gehalten werden kann. Auch chronische Rückenschmerzen, das Durchbrechgefühl im Kreuz und Schwäche des Rückens können durch diese Übungen verbessert werden.

CANTIENICA®-Beckenbodentraining als Einzelstunde in meiner Praxis und im CANTIENICA®-Studio Hamburg als Gruppenunterricht.

CANTIENICA®-Das Rückenprogramm  als Workshop(  2 Stunden) im CANTIENICA®-Studio Hamburg.

CANTIENICA®-go! Das erfolgreiche Lauftraining als Einzelunterricht in meiner Praxis oder als Workshop(2 Stunden) im CANTIENICA®-Studio Hamburg.

Einzelstunden: 30 Minuten € 45.- (Bei Privatkassen als 2 Behandlungseinheiten/Doppelbehandlung abrechenbar)                                                                                                                                                       Gruppenunterricht: 10 Einheiten a 60 Minuten für € 230.-                                                                                 Workshop: 2 Stunden  € 75.-

 

NEU! Biofeedback für den Beckenboden: eine Trainingsmaschine für den Beckenboden, auf der die/der Trainierende weiß, ob sie/er die richtige Muskelschicht anspricht.Ein Drucksensor, der in die Sitzfläche eingearbeitet ist, erkennt die Intensität der Kontraktion und auch die anschliessende Entspannung des Beckenbodenmuskels. Die Kontraktionen werden auf einem Bildschirm sichtbar und können von Ihnen gesteuert werden. Der Kraftgewinn wird somit nachweisbar!

Kosten: Einführung am gerät( 30 Min) € 45.-

Selbständiges Nutzen des Gerätes € 25.-

Der Unterricht in Gruppen findet statt im:
CANTIENICA®-Studio Hamburg
Heckscherstaße 48 a
20253 Hamburg
040-819 62 653
Website: www.cantienica-hamburg.de

Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

…beinhaltet:
dynamisches Muskelaufbautraining
Mattenprogramm
neurologische Stimulationen

…ist geeignet für:
Erkrankungen des Bewegungsapparates
neurologische Erkrankungen
muskuläre Dysbalancen

Manuelle Lymphdrainage (MLD)

MLD ist eine sanfte Massagetechnik, die das gesamte Lymphgefäßsystem anspricht. Durch spezielle Griffe wird sowohl seine Transportkapazität erhöht, als auch eine Flüssigkeitsverschiebung aus dem Gewebe in zentrale Stromgebiete erreicht. Die MLD sollte immer mit einer Kompressionstherapie wie z.B. Stützstrümpfen oder Bandagen durchgeführt werden.                             Wir bieten die Lymphdrainage ausschließlich im Rahmen der akuten Brustkrebsnachbehandlung an. Das bedeutet, dass wir  Lymphdrainage nur in Verbindung mit einem Physiotherapierezept anbieten. Sollten Sie einen langfristigen Therapiebedarf haben, helfen wir Ihnen gerne bei der Suche nach einer geeigneten Praxis in Ihrer Nähe. Für Langfristversorgung gibt es spezielle Schwerpunktpraxen(www.lymphnetz-hamburg.de).

Anwendung findet diese komplexe Entstauungstherapie häufig:
in der Onkologie (Krebspatienten)
nach chirurgischen Eingriffen
bei schwangerschaftsbedingten Ödemen
im Sport
bei Migränepatienten

Marnitz-Therapie

Die Schlüsselzonenmassage nach Dr. Marnitz ist eine Therapie mit ganzheitlichem Behandlungskonzept, in der der Organismus als Einheit betrachtet wird. Als Schlüsselzonen werden die Bereiche des menschlichen Körpers verstanden, die über Reflexbögen (Nerven) eine Verbindung zueinander haben. Bestehen Schmerzen an bestimmten Teilen des Körpers, können sich diese zusätzlich an anderen Stellen zeigen. Die Weiterleitung geschieht auf unterschiedliche Weise: über das Zentralnervensystem, über das vegetative Nervensystem, auf hormonelle Weise oder über Muskelketten.

Unter dem Einfluss der Marnitztherapie kann es nicht nur zu einer lokalen Muskelentspannung und Schmerzlinderung kommen, sondern auch zu einer reflektorischen Veränderung in weit entfernten Regionen. Die Behandlung ist eine Tiefenmassage, die punktuell am Muskelbauch, am Ursprung und Ansatz angewendet wird. Sie wird gezielt mit anhaltendem Druck in tiefen Gewebsstrukturen durchgeführt. Die Kombination der Marnitz-Therapie mit Mobilisationen, Dehnungen und Bewegungstherapie macht diese Behandlungsform zu einer sehr komplexen Therapie. Patienten, deren Lymphsystem durch Operationen oder Bestrahlungen nur noch eingeschränkt arbeitet, können besonders von der Marnitztherapie profitieren. Der Therapeut kann durch diese Therapie positiv auf vorhandene Beschwerden eingehen, ohne die Lymphproblematik zu verschlimmern. Es ist die einzige Art von Massage, die bei einem bestehenden Lymphödem angewendet werden darf!

Frau Meyer bietet diese Therapie ab 1.12.2016  in der Praxis von Stzefan Gruner an.

Triggerpunkt-Massage und Fascientherapie

Sie tun es sicher auch – auf einen schmerzhaften Muskelpunkt drücken, um den Muskel zu entspannen. Hier kann ein Muskel  mit Druck auf den entsprechenden Triggerpunkt  auf neurophysiologischer Basis in die Lage gebracht werden, sich zu entspannen. Anschließende Dehnung der muskelumgebenden Häute (Fascien) mit myofascialem Release  kann dafür sorgen, dass sich Schmerzen verbessern und Sie sich wieder besser bewegen können. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Fascien mit Übungen elastisch halten können und sich selbst, z.B mit der Black Roll, behandeln können.

Cranio Sacrale Therapie

Die Cranio Sacrale Therapie (CST) ist eine sanfte, manualtherapeutische Behandlungsmethode, die sich als Teilgebiet der Osteopathie entwickelt hat. Sie hilft Blockaden und Traumen, die zu Verspannungen im Körper führen, ausfindig zu machen und sie nach Möglichkeit zu korrigieren. Ziel ist es, das Cranio Sacrale System auszugleichen und dazu beizutragen, den Cranio Sacralen Rhythmus wieder herzustellen.

Das Cranio Sacrale System
Die Cranio Sacrale Therapie arbeitet an den Schädelknochen (Cranium), der Wirbelsäule und dem Kreuzbein (Sacrum) sowie an den bindegewebigen Strukturen, vor allem am Membransystem des Körpers (Meningen und Duralschlauch). Unter dem Fluss unserer Gehirnflüssigkeit bewegen sich unsere Schädelknochen und das Kreuzbein in einem bestimmten Rhythmus. Dieser wird über den Duralschlauch – einfach ausgedrückt, die Verlängerung unserer Hirnhäute – über die Wirbelsäule zum Kreuzbein fortgesetzt. Jeder Schädelknochen und das Kreuzbein hat seine eigene Bewegung, die der Cranio Sacral-Therapeut ganz präzise erspüren kann. Ist irgendwo im Körper eine Spannung, Veränderung oder eine Blockade, spiegelt sich diese im Cranio Sacralen System wider. Der Therapeut kann genau erfühlen, wo die Blockade ist, welche Qualität sie hat und wie sie sich auf die gesamte Struktur des Körpers auswirkt.

Die Therapie
Durch sanfte Manipulation an den Schädelknochen, dem Kreuzbein und der Wirbelsäule besteht für den Therapeut die Möglichkeit, die Spannung und Fehlstellung ausfindig zu machen und zu lösen. Ein Leitsatz in der CST ist: Wenn sich die Struktur normalisiert, folgt die Funktion. Wenn der Therapeut also durch Korrektur der Fehlstellungen “Platz” schafft, kann der freie Fluss über alle Nervenbahnen und Blutgefäße wieder gewährleistet werden. Die Nervenaustrittspunkte in der Wirbelsäule können entlastet, die Muskeln wieder versorgt und entspannt werden: Der Schmerz kann nachlassen. Der Patient kann sich aus der Schonhaltung entfernen, die vorher oft andere Verspannungen nach sich gezogen hat. Die Cranio Sacrale Therapie setzt am Beginn des Spannungskreislaufes an. Denn die Stellen, an der der Schmerz gefühlt wird, sind selten der Teil des Körpers, an denen das ursächliche Trauma sitzt. Das Cranio Sacrale System spiegelt das Ursprungstrauma wider, so dass dieses durch die Behandlung gelöst werden kann. So können z. B. Kreuzschmerzen über eine Korrektur der Schädelknochen und der HWS erfolgreich behandelt werden und umgekehrt. Schlagartig können sich viele andere Spannungen lösen, die als Folgeerscheinungen auftraten. Durch die Cranio Sacrale Therapie kann letztendlich eine Flexibilität des Gewebes erreicht werden, die eine Eigenregulation der Verspannungen ermöglicht. Die Cranio Sacrale Therapie macht sich die Selbstheilungs- und Regenerationskräfte des Patienten zu Nutze und ist geeignet, dessen eigenen Heilungsprozess zu fördern. Diese Form der Therapie lässt geschehen, begleitet und unterstützt.

Die Cranio Sacrale Therapie hat folgende Anwendungsgebiete:
Spannungskopfschmerzen, Migräne
Beschwerden im Kopfbereich wie Nebenhöhlenbeschwerden (Sinusitis), Mittelohrentzündung, Tinnitus, Gleichgewichtsstörung, Kiefergelenksyndrom, Kieferfehlstellungen, Beschwerden durch Zahnspangen, usw.
Rückenbeschwerden, akut oder chronisch
HWS-Syndrom, Nacken- und – Schulterverspannung, Skoliose
strukturbedingten Beschwerden und Schmerzen
Schleudertrauma
Störungen des Hormon- und Nervensystems und damit verbundene Beschwerden
Erschöpfungszuständen nach Krankheit oder Operation
Depressiven Zuständen
Schlafstörungen

Shiatsu

Shiatsu (wörtlich übersetzt “Fingerdruck”) ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode, die aus dem Bereich der fernöstlichen Heilmethoden stammt. Mit sanftem tiefwirkendem Druck regt Shiatsu den Energiefluß an und harmonisiert damit die Energieverteilung in unserem Körper, was zu Wohlbefinden und Entspannung führt.

Behandlungsdauer: 60min

Ayurvedische Massage

Ayurvedische Massage kommt aus der indischen Heilkunst. Dabei wird der ganze Körper auf sanfte Art und Weise mit warmen Öl massiert, wodurch sich Blockaden und Verspannungen lösen können. Eine Wohltat für streßgeplagte Menschen.

Behandlungsdauer: 60 oder 90 min

Entspannungstherapie

Sie fühlen sich abgespannt, unruhig und erschöpft? Sie können innerlich nicht zur Ruhe kommen? Sie leiden unter Spannungskopfschmerzen? Dann ist Entspannungstherapie das Richtige für Sie!

Entspannung nach Jacobsen (Progressive Muskelrelaxation)

Durch methodisches An- und Entspannen Ihrer Muskulatur lernt Ihr Körper wieder zu Entspannen. Ihre Wahrnehmung gegenüber Ihrem Körper wird verbessert. Besonders geeignet ist dies für Menschen, die es nervös macht “nur ruhig dazuliegen”.

Körperwahrnehmung / Atemwahrnehmung

Hier erleben Sie eine Reise durch Ihren Körper. Mit geschlossenen Augen spazieren Sie durch Ihren Körper und lernen ihn mit allen Sinnen kennen. Sie werden tief entspannen durch das Bewusstwerden des Atems und die ruhigen Bewegungen Ihres Brustkorbes. Mit Visualisierungstechniken wird der Atem erfahrbar.

Walking

Walking ist schnelles, sportliches Gehen in verschiedenen Variationen. Die positive Wirkung eines Ausdauertrainings, wie Stärkung des Herz- und Kreislaufsystems, Kräftigung und Zunahme der Elastizität der Muskulatur sowie Abbau des Fettdepots sind unter Medizinern unumstritten. Unter spiraldynamischen Gesichtspunkten können Sie Ihre Haltungs- und Bewegungsmuster durch sinnvollere Bewegungskoordination ersetzen. So lernen Sie, sich ökonomischer zu bewegen, erhöhen Ihre Leistungsfähigkeit und können zu körperlicher, seelischer und geistiger Ausgeglichenheit finden.